analoge Leica M Kameras

Leica M5

Leica M5 1971-1975 ca.33.500 Stück

Die Leica M5 brachte die größte Umstellung in der Entwicklung des M Systems. Die neue M5 hatte einen eingebauten Belichtungsmesser! 1971 wurde die Kamera präsentiert, jedoch blieb beim Puplikum die Freude daran aus. Die Profis hingegen akzeptierten die Leica M5 relativ gut.

Die M 5 war das größte und schwerste Leica M Modell welches jemals produziert wurde. Mit ihren 645 Gramm und einer Größe von 87 x 150 x36 mm ist sie auch die Größte und hatte damit den Vorteil, dass das Arbeiten mit grösseren Objektiven an der Leica leichter fällt. Im übrigen war die Leica M5 die letzte M, welche in Weltzlar produziert wurde.