analoge Leica M Kameras

35mm 1.4 M Summilux

Das SUMMILUX 35mm ist ein sehr begehrtes Allroundobjektiv und neben dem 35mm Summicron eines der beliebtesten Linsen für die M Serie. Durch seine hohe Lichtstärke gerade für die Fotografie bei Dämmerung oder schwachem Licht ideal.

Das 35/14er ergibt bei voller Öffnung ein Bild mit klar sichtbaren feinsten Details im Zentrum, die im Bildfeld und in den Ecken rasch weicher werden. Sehr feine Details werden im Bildfeld weich, aber unterscheidbar wiedergegeben. Bei dieser Öffnung zeigt das Objektiv eine schleierartige Überstrahlung und starke Lichthöfe sowie Doppelbilder bei Punktlichtquellen, was für den gezielten Einsatz bei Stimmungs & Portraitfotos ideal ist. Bei Blende 2.0 verbessert sich die Gesamtleistung und bei weiterem Abblenden auf 1:2,8 ist der Kontrast dann ziemlich hoch, wobei sehr feine Details beträchtlich klarer mit recht hoher Kantenschärfe abgebildet werden. In der Bildmitte tauchen dann extrem feine Details auf, sie bleiben aber im weiteren Bildfeld weich. Die optimale Öffnung ist bei 1:8 erreicht. Dieses Verhalten ist für ältere Objektivkonstruktionen typisch, wobei Abblenden den Kontrast erhöht und die Wiedergabe feiner Details verbessert.

> Diese Optik hier im Shop kaufen…

Vergleichstabelle der M Objektivserie aus den 1980er Jahren